Kabelplanung für Ausschreibungen

Neben der Dokumentation der Kabel für den laufenden Betrieb kommt es immer häufiger vor, dass Anwender DAMS C auch zur Planung der Patchungen  in neuen Rechenzentren oder zur Erweiterungsplanung nutzen. Ihr Ziel ist es, eine verlässliche Basis für Ausschreibungen oder Bestellungen zu erhalten.

Vielfältige Reports, die sich in der Praxis bestens bewährt haben, ermöglichen das Ausweisen aller Patch-Kabel eines Racks, inklusive der Positionen der einzelnen Ports des jeweiligen Gerätes. Selbstverständlich kann man in diesem Zusammenhang nicht nur die Angabe der  Höheneinheiten, der Slots und Port-Nummer, sondern auch die Kabellänge und den Kabelnamen mit dokumentieren.

Verkabelung: Vorder- und Rückansicht

DAMS C dokumentiert alle Arten von Kabeln; seien dies Glasfaser- oder Kupfer Kabel, ein- oder mehrfaserige Kabel. Alle Möglichkeiten werden im System abgedeckt. Auch im Bereich der Anschlüsse und Steckverbindungen gab es bisher keine Variante, die nicht realisierbar war.

Zusätzlich zu den Reports über Patch-Kabel ist es natürlich auch möglich, Auswertungen über die Festverkabelung zu erstellen.

Alle diese Daten können nach MS-Excel exportiert werden, um als Roh-Information für Ausschreibungen zu dienen.

Ein ausgesprochen nützlicher Zusatzeffekt besteht zudem darin, dass diese Listen bei einer späteren physischen Verkabelung als Vorlage genutzt werden können. Sie bilden somit neben dem Modul Work Order eine zuverlässige Basis für ein Auftragsmanagement.