Reinigungsmanagement

Das Reinigungsmanagement ist nach wie vor eines der häufig genutzten Anwendungen im Facility Management. Auch im speedikon® C stehen die Funktionen daher im Standard zur Verfügung. Im Wesentlichen werden damit die Leistungsverzeichnisse für die Reinigungsfirmen aufgrund der vorhandenen Räume erstellt. Neu ist, dass ein eigenes Polygon für die Reinigungsfläche am Raum zusätzlich zum Raumpolygon vorhanden sein kann. Weiterhin sind alle Merkmale, die die Reinigung betreffen, wie Reinigungsgruppe, Bodenbelag, Zyklus oder Reinigungsfläche, zeitabhängige Merkmale, die tagesscharf geändert werden können. Die Änderungen werden automatisch historisiert und über die Zeitmaschine können die Reinigungsdaten aus der Vergangenheit jederzeit wieder ausgewertet werden. Die Reinigungsgruppe wurde zusätzlich vom Zyklus getrennt, um eine höhere Flexibilität zu erreichen.

Über die sogenannten Reinigungspreiskataloge werden pro Dienstleister für jede Reinigungsgruppe unterschiedliche Preise hinterlegt, um die Kosten monatlich berechnen und überprüfen zu können. Übersichtliche Auswertungslisten und einfache Charts lassen sich mit den Standardfunktionen in speedikon® C schnell erstellen und direkt nach Excel exportieren, um die Daten für eine neue Ausschreibung oder für die Übergabe an den Dienstleister zu nutzen, wenn dieser nicht schon direkt Zugriff auf das System hat.