Kachel des Monats: Import

Wie bekommen wir unsere alphanumerischen und grafischen Daten in speedikon® C?

Dies ist eine essentielle Frage, die von all unseren Interessenten und Kunden berechtigt gestellt wird.

Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen alphanumerischen und grafischen Importen, die über die Systemoberfläche vom User, solange er die Berechtigung dazu hat, angestoßen werden können.

Der Import von alphanumerischen Daten erfolgt über standardisierte Importwerkzeuge. Für diese Importe, beispielsweise einer Anlagenliste, stellen wir Templates auf Basis von CSV-Dateien (bzw. .xlsx) für unsere Kunden zur Verfügung.
Diese Templates werden mit den Anlageninformationen bestückt und sind durch den datenbankgerechten Aufbau über die Importkachel in das System hochladbar. Die Templates passen wir natürlich gemeinsam mit den Verantwortlichen an, um allen kundenspezifischen Anforderungen gerecht zu werden.

Prinzipiell können für die Grafik dwg-, dxf-, dgn- und ifc-Dateien aus den CAD-Programmen in speedikon® C importiert werden. Im Facility Management werden die Grafikdaten für die Visualisierung verwendet und müssen dort zusätzliche Anforderungen (geschlossene Polygonzüge sowie Raumstempel) erfüllen.

Die Anforderungen sorgen einerseits dafür, dass der Standardimport ohne weitere Datenaufbereitung durchgeführt werden kann, andererseits sollen aus der Grafik möglichst viele Informationen in die CAFM-Datenbank übernommen werden.

Da Grafiken häufig verändert werden – oft im CAD, da dort das Arbeiten für Architekten bequemer ist – gibt es in speedikon® C einen sogenannten Re-Import mit einem integrierten Abgleichwerkzeug. Der Re-Import vergleicht die neuen Grafikdaten (Objektdaten und Attribute, falls vorhanden) mit den im aktuellen Bestand gültigen Daten. Daraufhin wird eine Liste mit den einzelnen Änderungen erzeugt, die der User einzeln annehmen und zu einem Stichtag gültig setzen oder ablehnen kann.

Auf diese Weise lassen sich Pläne aus dem CAD schnell und bequem im CAFM-System hochladen und vergleichen.

Der User hat dadurch die volle Kontrolle über die Auswahl der Daten, die er im Bestand benötigt.

Grafische Abgleichliste mit Änderungen