Close

speedikon C – gerüstet für den internationalen Einsatz

Hat Ihr Wecker heute morgen eine Stunde zu spät geklingelt; oder sind Sie heute müder als sonst? Wenn ja, dann hat sehr wahrscheinlich die Zeitumstellung zugeschlagen.

Für unsere Kunden, die unser System international in unterschiedlichen Zeitzonen im Einsatz haben, ist das Thema der Zeitumstellung ein alltägliches. Daten und Informationen werden typischerweise in Lokalzeit der Anwenders eingegeben, müssen jedoch in einer andere Zeitzone sinnvoll ausgewertet werden.

Daher arbeiten wir auf der C-Plattform bei allen zeitbezogenen Information immer mit der Weltzeit (UTC). Das bedeutet, dass alle Daten in der Datenbank auf einen “gemeinsamen Nenner” – die Weltzeit – gebracht werden. Da jedoch der Bezug zur Lokalzeit weiterbestehen muss, verfügt jedes Objekt über eine Information zu der jeweiligen Ausgangszeitzone. Bei späteren Auswertungen und Analysen werden die Daten automatisch in ihrer individuellen Lokalzeit oder auch der Zeitzone des Nutzers dargestellt.

Jedoch beinhaltet eine Internationalisierung nicht nur die Berücksichtigung von Zeitzonen, sondern auch von Sprachen, Einheiten und gegebenenfalls landestypische Abläufe und Anforderungen an Prozesse. Auch hierfür ist die C-Plattform hervorragend gerüstet.

Alle Standardobjekte, Merkmale und Kataloge werden in den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch ausgeliefert. Weitere Sprachen können einfach ergänzt werden, sodass bei Kunden beispielsweise russische und japanische Versionen laufen. Jeder Benutzer verfügt über eine Standardsprache, die ihm zugeordnet ist; diese kann er aber durch einfaches Umschalten in der Oberfläche wechseln.

Die weitere Lokalisierung auf die Gegebenheiten des Landes umfasst die technischen Einheiten, Währungen, Kataloge und verbindliche Vorschriften, sowie die landestypischen Abläufe innerhalb der Prozesse. Alle Einheiten werden in entsprechenden Katalogen gehalten, die über die verschiedenen Umrechnungsvorschriften verfügen. Je nach Präferenz des Anwenders erfolgt die Darstellung von Flächen beispielsweise entweder in m² oder in sqft – über die Umrechnung muss sich der Benutzer keine Sorgen machen. Bei Währungen und anderen veränderlichen Umrechnungen gehen wir ähnlich vor, jedoch wird hier der Umrechnungsfaktor zeitabhängig aktualisiert.

Weitere landestypische Anforderungen wie verbindliche Vorschriften, Prozessabläufe und Ähnliches lassen sich mit Hilfe der Konfigurationsmöglichkeiten einstellen, ohne den eigentlichen Programmcode zu verändern.