Close

Behalten Sie Ihre Daten im Griff – die Suchmaschine von speedikon C

Die Menge der Daten, die in Datenbanken und datenbankbasierten Systemen gespeichert werden muss, nimmt generell ständig zu. Das gilt insbesondere auch im Umfeld des Gebäude- und Anlagenmanagements. Aktuelle Themen wie Digitaler Zwiling, BIM, Sensorik, Smart Devices und IoT sorgen dafür, dass in der Planungs- und Betriebsphase immer mehr Daten entstehen, die  gespeichert werden müssen.

Doch allein mit dem Speichern ist es nicht getan. Auch wenn hierbei schon beachtet werden muss, dass die Daten in den richtigen Zusammenhängen gespeichert werden müssen, ist es noch entscheidender, dass die Werkzeuge vorhanden sind, um die Daten einfach und umfassend auszuwerten. Nur dann wird aus dem potentiellen Datenfriedhof ein tatsächlicher Mehrwert generiert. Mit einer einfachen Suche ist es hier jedoch nicht getan. Aufgrund der Vielzahl und Ähnlichkeit der Daten benötigt man vielmehr mehrere Schritte, um zu den gewünschten, überschaubaren Ergebnissen zu kommen. Und ein auch nicht so geübter Benutzer muss in der Lage sein, solche hochkomplexen kaskadierenden Suchen einzurichten und auszuführen.

speedikon C liefert genau diese hochflexible und leicht zu bedienende Suchmaschine, die notwendig ist, um die Daten zu finden und miteinander in Verbindung zu setzen. Alle in der Datenbank vorhandenen Daten werden über eine intuitive Benutzeroberfläche ausgewertet. Zum Einsatz kommen dabei Mehrfachsuchen und Suchkaskaden, die auf die Anforderungen an die Suchen flexibel eingesetzt werden können.

  • Der Schnellfilter wirkt auf alle vorhandenen Einträge in der Liste, egal in welcher Spalte sich der Suchstring befindet, immer eine guter Ansatz, wenn man sich unsicher ist, auf welcher Basis seinen Datensatz filtern kann
  • Die konfigurierbaren Suchkriterien sind immer dann eine gute Wahl, wenn man einerseits nach definierten Datenfeldern immer wieder suchen möchte und nicht darüber nachdenken möchte, wo sich das Datenfeld befindet. Suchfelder in den Suchkriterien lassen sich beliebig miteinander kombinieren. Besondern interessant in diesem Zusammenhang ist, dass man solche Suchkriterien mit komplexen Regelwerken hinterlegen kann und der Nutzer über die Aktivierung eines einzigen Radiobuttons nach Aufträgen, die offen sind, im folgenden Monat fällig werden und vom Typ Wartung sind, suchen kann. Dies ist in jedem Fall die optimale Lösung für Benutzer, die nur ab und zu mal im System nach Daten suchen.
  • Die “Erweitert”-Suchkriterien sind eine Ergänzung in den Suchkriterien, die eher wieder für Poweruser geeignet sind. Hier hat man die Möglichkeit, sich über alle Attribute Suchregeln zusammenzusetzen, die beliebige und- und oder-Verknüpfungen enthalten und jedes direkte und verknüpfte Attribut berücksichtigen. Hier kommen auch die verschiedensten Operatoren wie ist gleich, enthält, beginnt mit, ist größer oder kleiner als zum Einsatz. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.
  • Der Spaltenfilter, der in der Version 6.0 von speedikon C nochmal entscheidend  bezüglich der Performance verbessert wurde, ist ein weiteres probates Mittel, die Suchergebnisse weiter zu filtern. Jeder der den Spaltenfilter in Microsoft Excel kennt, wird auch hiermit sofort zurechtkommen und seine Daten einfach selektieren können. Man erkennt auf den ersten Blick, wo zu viele Einträge vorhanden sind und welche Einträge aktuell ausgewählt wurden.

Für jedes Bedürfnis und jeden Skill gibt es also die richtige Lösung, um die Daten wiederzufinden. Und dann? Die Daten durch Gruppierungen weiter strukturieren hilft bei der besseren Übersicht. Die Selektion als Favorit speichern, entweder für sich persönlich oder auch für einen größeren Benutzerkreis, ist die beste Möglichkeit, wenn man die erstellte Regel öfter ausführen möchte. Außerdem können die Daten dann auch exportiert werden, ob nach Excel, als csv oder pdf hängt davon ab, was man mit den Daten vorhat.

Neben den Listen müssen die Daten aber auch grafisch aufbereitet werden können, dafür stehen in speedikon C umfassende Werkzeuge wie Business Charts, Dashboards und Berichtsgeneratoren zur Verfügung. Dazu aber mehr in einem der nächsten Blogbeiträge.