Close

Reinraumreinigung mit speedikon C

Das Reinigungsmanagement ist sicher eines der Kernthemen im Facility Management, aber auch hier gibt es Bereiche, die über das klassische FM hinausgehen und für die man spezielle Lösungen benötigt. Eines dieser Themen ist die Dokumentation der Reinigung im Umfeld von Reinräumen. Hier haben wir die Vorteile einer konfigurierbaren Plattform genutzt und in Zusammenarbeit mit einem…

speedikon C Schlüsselbestätigung

Haben Sie auch die Anforderung, dass Sie für Ihre Innenrevision oder im Rahmen von Audits regelmäßig kontrollieren müssen, welche Mitarbeiter im Besitz welcher Schlüssel sind? In der Vergangenheit war das immer ein mehr oder weniger mühevolles Unterfangen. Mit der speedikon C Version 6.2 können wir für diesen Zweck nun das Konfigurationspaket Schlüsselbestätigung zur Verfügung stellen.…

Blockly in speedikon C

Eine Neuerung in der speedikon C Version 6.2 ist die Integration des Formeleditors zur Erstellung von berechneten Spalten in Listenauswertungen. Komplexe Formeln müssen inzwischen nicht mehr händisch eingegeben werden, sondern es gibt tolle grafische Oberflächen, mit denen sich einfach Formel zusammenklicken lassen. Eine solche Oberfläche ist Blockly und das haben wir in unsere Suchmaschine integriert…

Behalten Sie Ihre Daten im Griff – die Suchmaschine von speedikon C

Die Menge der Daten, die in Datenbanken und datenbankbasierten Systemen gespeichert werden muss, nimmt generell ständig zu. Das gilt insbesondere auch im Umfeld des Gebäude- und Anlagenmanagements. Aktuelle Themen wie Digitaler Zwiling, BIM, Sensorik, Smart Devices und IoT sorgen dafür, dass in der Planungs- und Betriebsphase immer mehr Daten entstehen, die  gespeichert werden müssen. Doch…

Neuerungen in der Version 5.0 – Grafikfunktionen

In der Version 5.0 von speedikon® C werden wieder eine Vielzahl von neuen Funktionen in den verschiedenen Produktbereichen bereitgestellt. Ein Schwerpunkte der Entwicklung lag auf der Grafik. Die Oberfläche zur Bearbeitung der Grafikobjekte wurde überarbeitet, sodass die Funktionen übersichtlicher dargestellt sind und einfacher angewendet werden können. Die Hilfselemente Punkt, Linie und Rechteck wurden um den Kreis…

Grundrisse werden bunt

Ein weiteres Highlight, das wir an den Technologie-Tagen 2018 vorgestellt haben, waren die grafischen Ad-hoc-Auswertungen sowie die Farbzuordnungen für Kataloge und Kostenstellen. Für die Mitarbeiter, die nur ab und zu ins System gehen, und für Auswertungen, die immer wieder benötigt werden, werden in speedikon® C fertig konfigurierte grafische Auswertungen über Buttons zur Verfügung gestellt. Poweruser…

Reinigungsmanagement

Das Reinigungsmanagement ist nach wie vor eines der häufig genutzten Anwendungen im Facility Management. Auch im speedikon® C stehen die Funktionen daher im Standard zur Verfügung. Im Wesentlichen werden damit die Leistungsverzeichnisse für die Reinigungsfirmen aufgrund der vorhandenen Räume erstellt. Neu ist, dass ein eigenes Polygon für die Reinigungsfläche am Raum zusätzlich zum Raumpolygon vorhanden…

Kostenstellen-Vererbung als Standardfunktion

Für die Belegung von Räumen mit Mitarbeitern wird in speedikon C die Arbeitsplatzbewirtschaftung eingesetzt. Ein oder mehrere Mitarbeiter belegen dabei einen oder auch mehrere Arbeitsplätze. Häufig bringen die Mitarbeiter dabei ihre zugehörige Kostenstelle mit. Da die Verrechnung aber in der Regel über die Flächen passiert, haben wir in speedikon C einen Standardmechanismus geschaffen, mit dem…

Grafik – mehr als nur bunt!

Flächeneinfärbungen sind eine etablierte Methode, um Werte von Flächeneigenschaften im Grundriss zu visualisieren. So lassen sich Räume nach Bodenbelag, Vermietbarkeit und Nutzung einfärben. Der nächste logische Schritt, der auch schon lange praktiziert wird, ist die Einfärbung unter Berücksichtigung von prozentualen Anteilen, z.B. bei Kostenstellenbelegungen, und die Einfärbung von Objekten wie Anlagen und Arbeitsplätzen, die im…

Zeitmaschine

Eine grundlegende Entscheidung bei der Neuentwicklung der C Plattform wurde am Anfang getroffen: alles sollte eine durchgängige Zeitschiene haben, so dass alle Daten ohne manuelles Historisieren jederzeit für die Vergangenheit (und bei Planungen auch für die Zukunft) ausgewertet werden können. Alle Objekte und Elemente haben eine Zeitschiene; ein Objekt existiert ab einem gewissen Zeitpunkt und…