Reinigungsmanagement

Das Reinigungsmanagement ist nach wie vor eines der häufig genutzten Anwendungen im Facility Management. Auch im speedikon® C stehen die Funktionen daher im Standard zur Verfügung. Im Wesentlichen werden damit die Leistungsverzeichnisse für die Reinigungsfirmen aufgrund der vorhandenen Räume erstellt. Neu ist, dass ein eigenes Polygon für die Reinigungsfläche am Raum zusätzlich zum Raumpolygon vorhanden…

Kachel des Monats: das Glossar

Was ist eigentlich das Glossar? speedikon® C – oder natürlich die gesamte C-Plattform – ist von Grund auf mehrsprachig angelegt; dabei werden von unserem Haus die Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch gepflegt. Darüber hinaus gibt es viele Kunden, die weitere Sprachen im Einsatz haben und/oder auch eigene Konfigurationen nutzen, die wir nicht im Standard ausliefern. Dafür gibt…

Anwenderbericht: Infrapark Baselland

Wir freuen uns, dass der Anwenderbericht unseres Kunden Infrapark Baselland in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Facility Management unter der Überschrift Transparente Datenstrukturen erschienen ist. Unser Partner Walder + Trüeb Engineering AG hat in enger Zusammenarbeit mit uns ein schönes Projekt mit dem Kunden auf die Beine gestellt. Die ersten Anforderungen sind erfüllt und im…

User Group – Energiedatemanagement

Am 14.11. war einmal mehr  User Group in Bensheim. Hierzu trafen sich 20 interessierte Unternehmen und Organisationen, die die WiriTec Energiemanagement Software produktiv einsetzen. Besonders hervorzuheben war diesmal der Vortag des Vertreters der Rehau AG + Co. Der Vortrag handelte von den Erfahrungen, die während der Einführung der WiriTec Software gemacht wurden, und legte im…

Versorgungssituationen grafisch aufbereiten

Viele unserer Kunden beschäftigen sich ersten Gehversuchen in Richtung Demand-Side-Management um ihre Energieversorgungsanlagen mit ihren unterschiedlichen Verbrauchern zu synchronisieren. Darüber hinaus passieren auch auf Seite von Forschungseinrichtungen einige Entwicklungen um Lasten flexibel zu steuern. Die Grundlage für alle diese Anstrengungen bilden aussagekräftige und verlässliche Daten zu der Energieversorgung und den Energieverbrauchern die schon heute in modernen Mess- und Auswertesystemen…

Verrechnung von Kosten im Rechenzentrum mit DAMS C

Neben den vielen technischen Prozessen, die  im Rechenzentrum durch eine performante IT Plattform unterstützt werden müssen, ist die  präzise Verrechnung der anfallenden Kosten auf Kunden, Organisationseinheiten oder Kostenstellen ein Feld, das immer weiter in den Vordergrund tritt. Kostenverrechnung findet im Wesentlichen über folgende Kategorien statt: Stromverbrauch, Fläche, Höheneinheiten, Ports, Facility Kosten und Anbindungsqualität. Der Stromverbrauch…

Was wird versorgt von? Wer versorgt was?

Wenn eine Anlage abgestellt werden soll, muss oder gar ausfällt, sollte klar sein, welche anderen Anlagen davon betroffen sein werden, bzw. in welchen Bereichen (Räumlichkeiten) Auswirkungen zu erwarten sind. Diese Abbildung ist wichtig und sinnvoll, aber so richtig im Griff hat das nicht unbedingt jede Organisation, wenn man sich verschiedene CAFM Projekte bei der Einführung…

Instandhaltung bei der RUAG

Unser Kunde RUAG hat jetzt seinen Artikel zum Thema Instandhaltung unter der Überschrift Das System macht es einfach freigegeben. Die RUAG Real Estate AG erbringt an allen 40 Standorten der RUAG Divisionen das umfassende Corporate Real Estate Management (CREM) und verwaltet 2.5mio m² Fläche. Das Flächenmanagement sowie ein sehr komplexes Vertrags- und Auftragsmanagement mit diversen SAP-Schnittstellen ist schon…

speedikon® C DAMS Work Order: ein Werkzeug für strategische Planung in Rechenzentren

Viele neue Geräte kommen ins Rechenzentrum, ein Umzug steht an, und jede Menge Change Requests liegen vor:  So gestaltet sich die tägliche Praxis in nahezu jedem Data Center. Um dieser komplexen Aufgabenflut besser Herr zu werden, bietet unsere DCIM Plattform das notwendige Werkzeug. speedikon® C DAMS Work Order erleichtert die Erstellung von Auftragsprozessen deutlich. Es…

Redlining – mehr als grafische Anmerkungen

Redlining kennt jeder, der sich in der Vergangenheit mit speedikon Atlantis oder einem CAD Programm jedes beliebigen Herstellers beschäftigt hat. Redlining ist eine grafische Funktion, um Anmerkungen in einen Plan einzutragen bzw. etwas zu highlighten. Grundsätzlich ist diese Grafik-Funktionalität schön aber sie ist auch erst einmal nicht intelligent. Wenn ich beispielsweise vor Ort eine Bemerkung…

Energiemanagement beim ZDF

Heute möchten wir Sie auf einen Artikel hinweisen, den die Firma Wago Kontakttechnik GmbH & Co. KG zusammen mit unserem Kunden ZDF geschrieben und in der Zeitschrift “Der Facility Manager” veröffentlicht hat. Der Artikel mit dem Titel “Ströme messen, begrenzen, optimieren” beschreibt ausführlich die technische Installation seitens Wago, mit der die vielen unterschiedlichen Mess- und…

BIM Daten in der HoloLens

Die Microsoft HoloLens ermöglicht eine sogenannte mixed reality. Diese ermöglicht es dem Nutzer, 3D Projektionen beliebiger Objekte in der wirklichen Umgebung wahrzunehmen. Hierbei schaut der Nutzer durch die Brille – die HoloLens, durch die er gleichzeitig die 3D Projektionen der virtuellen Objekte (ähnlich wie Hologramme) und die Realität wahrnimmt. Matrix lässt grüßen 😉 Wir haben…

Aktualisierung von Arbeitsplatzbelegungen

Workflows unterstützen die Anwender bei der strukturierten Abarbeitung von Prozessen. Ein relevanter Prozess, der sehr häufig auf sehr unterschiedliche Weise abgewickelt, wird ist der Umzugsprozess. Hierbei können – je nach individueller Anforderung – die verschiedenen Prozess-Schritte abgebildet und strukturiert abgearbeitet und dokumentiert werden. Sei es die Anfrage nach dem Umzug einer ganzen Abteilung, die Beauftragung…

Wie kommen eigentlich die Zählerdaten in die Datenbank? (Teil 2)

Wie im ersten Teil schon angekündigt, möchten wir uns nun mit dem Auslesen von Daten aus bestehenden Systemen befassen. Grundsätzlich lassen sich diese Systeme in zwei verschiedene Arten aufteilen: die Leittechniken und die  IT-Systeme. Leittechniken GLT / MES / PLS Diese oftmals sehr spezialisierten Bestandssysteme sammeln Daten, die mitunter für das Energiemanagement oder die sonstigen energierelevanten…

Wie kommen eigentlich die Zählerdaten in die Datenbank?

Wenn man Artikel und Berichte über das Thema Energiemanagement liest, geht es häufig um tolle bunte Auswertungen, Verbrauchsumlagen oder auch Kennwerte. Eines der Kernthemen, ohne das keine Energiemanagement-Software funktionieren kann – die Zählerdatenerfassung – wird hierbei oftmals nur sehr nachrangig behandelt oder gar ausgeblendet. Daher möchten wir uns heute ein wenig damit beschäftigen, wie die…

In eigener Sache: Verstärkung gesucht

Aufgrund starker Nachfrage sowohl im Bereich der Kundenprojekte als auch für unsere Vorausentwicklung suchen wir engagierte Mitarbeiter/innen. Wenn Sie Spaß an neuen Technologien haben und an interessanten, ausgefallenen Projekten mitwirken möchten sind Sie bei uns genau richtig. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung als Consultant, Entwickler oder Vertriebsmitarbeiter. (Die männliche Form der Ansprache wurde aufgrund…

Kachel des Monats: (Energie-)Prognosen

Treffsichere Prognosen über den zukünftigen Energie- und Ressourcenbedarf sind in Unternehmen mit hohen Energiekosten absolut zwingend. Nur wenn bekannt ist, wie viel Energie wann benötigt wird, kann zu vorteilhafteren Preisen gekauft, die Verhandlungsposition gegenüber dem Versorger verbessert oder Verbrauchsprozesse optimal gesteuert werden.           Mit spezialisierten Prognose-Tools unterstützen wir unsere Kunden bei…

Auswertungen im Dialog am Beispiel Rechenzentrum

Ein Dialog ist die Sammlung von Attributen eines Objektes für eine bestimmte Nutzergruppe oder unter einem bestimmten Kontext/Anwendungsbereich. In diesen Dialog können auch Daten anderer Objekte in Form von Listen angezeigt (und bearbeitet werden). Diese Methode wurde bereits in einem Blogbeitrag im Januar beschrieben. Eine neue Methode, um Auswertungen grafisch direkt im Dialog eines Objektes anzuzeigen,…

Anlagen und die grafische Verortung

Bei dem Thema Anlagen und Anlagenteilen oder Komponenten ist die “klassische” Facility Management Sichtweise auf die Objekthierarchie (Liegenschaft, Gebäude, Ebene, Raum) schon immer ein störendes Thema. Anlagen haben immer eigene logische Hierarchiestrukturen, die auch innerhalb der C-Plattform als Anlagenhierarchie abgebildet werden sollten. Da das System flexibel genug ist, mit den unterschiedlichen Hierarchien umzugehen, stellt sich alsbald…

Komplexe Energie-Kennwerte

Das Thema der Energie-Kennwerte ist nicht erst seit der ISO 50.006 in aller Munde. Um einen Überblick über die Performance der Energieverbräuche – also der Effizienz – zu bekommen, muss zwingend der Verbrauch den korrelierenden Prozessparametern gegenübergestellt werden. In der Praxis wird daher sehr häufig ein Energieverbrauch mit einer Produktionsmenge oder Fläche einfach in direkten…

Datenimport in DCIM Lösungen – eine tägliche Herausforderung

Bei der effizienten Nutzung einer DCIM Lösung in Rechenzentren sind die zu importierende Datenvielfalt sowie das existierende Lösungsumfeld oft sehr heterogen. Der notwendige Import von Geräten, Kabelinfrastruktur sowie jeglicher anderen relevanten Daten in eine übergreifende IT- Lösung ist oftmals eine umfassende Aufgabe mit möglichen Hindernissen und Stolpersteinen. Meist sieht die Realität im Rechenzentrum so aus,…

WiriTec meets Egnaton

Die WiriTec GmbH ist schon längere Zeit Mitglied bei Egnaton (Europäische Gesellschaft für nachhaltige Labortechnik). Die Jahreskonferenz 2017 in Berlin (23. und 24.05) durften wir mit einem Vortrag unter dem Titel Advanced data capture and monitoring in laboratories bereichern. Hierbei ging es um den digitalen Zwilling eines Labors, der es ermöglicht, die unterschiedlichsten Sensor-, Zähler- und Prozessdaten…

Spezialauswertung: Mehrfach-Charts

In unserem heutigen Beitrag möchten wir Ihnen eine weitere Spezialauswertung aus dem Energiemanagement vorstellen – das Mehrfach-Chart. Für eine tiefgreifende Analyse von Verbrauchssituationen ist es oft notwendig viele verschiedene Datensätze parallel zu betrachten. Das Anzeigen von mehreren Datenreihen führt jedoch dazu, dass die Charts sehr unübersichtlich werden können. Dies wird durch die – oftmals notwendigen…

Umfassende Zutrittskontrolle für Rechenzentren

Der Schutz der Rechenzentrums-Infrastruktur vor unbefugtem Zutritt ist ein zentrales Element zukunftsorientierter  Sicherheitskonzepte, die verantwortungsbewusste Rechenzentrumsleiter heutzutage umsetzen müssen. Ergänzend zur Nachweisführung, wann wer Zugang zu welchem Raum, Cage oder Rack hatte, muss man auch die tatsächlichen Zutritte zu den verschiedenen Bereichen, Zonen oder Racks  im Rechenzentrum  dokumentieren. Dies umfasst nicht nur die Dokumentation  von…

Workflow – Email-Versand

Vor einiger Zeit haben wir bereits beschrieben, mit welchen Methoden Workflows in speedikon® C  erzeugt werden und welche Möglichkeiten es gibt, auch komplexe Abläufe zu konfigurieren (vgl. Individuelle Workflows). Da wir viel Resonanz hierauf bekommen haben und viele Kunden diese Methoden nutzen, möchten wir nun eine weitere allgemeine Funktionalität beschreiben, die in diesem Zusammenhang gerne eingesetzt…